Vorleser für Briefempfänger*innen mit wenig Augenlicht

Behördenbriefe, Rechnungen und Werbepost werden natürlich auch Menschen zugeschickt die nicht (mehr) gut genug sehen um diese auch lesen zu können. Kommerzielle Lösungen gibt es im Handel, kosten aber ein paar tausend Euro. Daher haben wir uns drangemacht und herausgekommen ist ein Vorleser, der Drucksachen ausleuchtet, mit der Kamera eines Einplatinencomputers abfotografiert, den Inhalt interpretiert, und stilecht mit einer Computerstimme vorliest. Das Beste: Im Eigenbau für unter 250€.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.